Gemeinsame Einrichtung DMP Brustkrebs Bayern

Disease Management Programme in Bayern (DMP)

Disease Management Programme (DMP) sind Qualitätsprogramme. Sie verfolgen das Ziel, die Lebensqualität chronisch kranker Patienten so gut wie möglich zu erhalten.

Aufgabe der Gemeinsamen Einrichtung (GE) DMP Bayern bzw. der Gemeinsamen Einrichtung (GE) DMP Brustkrebs Bayern ist es, die über 10.000 am DMP teilnehmenden Ärzte in Bayern bei ihrem praxiseigenen Qualitätsmanagement zu unterstützen.

Das Ziel einer kontinuierlichen Verbesserung der Versorgungsqualität verfolgen die Gemeinsamen Einrichtungen DMP Bayern in erster Linie durch die Analyse von Versorgungsdaten und die gezielte Kommunikation der Ergebnisse an die teilnehmenden Ärzte, an die Vertragspartner in Bayern und an die DMP-Verantwortlichen auf Bundesebene. Die strukturierten Behandlungsprogramme haben eine erhebliche Bedeutung für die Sicherung einer qualitativ hochwertigen Gesundheitsversorgung in Bayern.

DMP-Qualitätsberichte

Die Gemeinsamen Einrichtungen DMP Bayern bzw. DMP Brustkrebs Bayern (GE) haben die bayerischen DMP-Dokumentationsdaten detailliert analysiert und stellen mit dem aktuellen DMP-Qualitätsbericht die Ergebnisse und die daraus abgeleiteten Qualitätsmaßnahmen vor.

Die GE ist der Überzeugung, dass ein strukturiertes Behandlungsprogramm nur so gut sein kann, wie es gelebt wird, denn von einer Messung der Behandlungsparameter allein ist keine Qualitätsverbesserung zu erwarten. DMP muss also als Qualitätsmanagementsystem verstanden werden, welches das Ziel der Transparenz und der permanenten Verbesserung verfolgt.

Hier finden Sie die Qualitätsberichte für die Jahre 2010 bis 2016 zu den Disease Management Programmen in Bayern.

Qualitätsbericht 2015 - 2016

Qualitätsbericht 2014

Qualitätsbericht 2013

Qualitätsbericht 2012

Qualitätsbericht 2011

Qualitätsbericht 2010

DMP-Feedbackberichte

Mittels des Feedbackberichts erhalten alle am DMP-teilnehmenden koordinierenden Ärzte ein arztbezogenes Feedback auf Basis der Dokumentationsdaten. Für den Arzt ist daraus ersichtlich, ob er die Qualitätsziele erreicht hat und wie er im Vergleich zum Durchschnitt aller teilnehmenden Praxen liegt. Im Anhang sind die DMP-Fallnummern der Patienten mit potentiellen Handlungsbedarf aufgelistet.

Zudem erhält der Arzt allgemeine Hinweise und Anregungen zur Optimierung der Patientenversorgung. Dadurch wird der Feedbackbericht für den Arzt zu einem praktischen und hilfreichen Instrument im Kreislauf der Qualitätsverbesserung.

Der Feedbackbericht bildet exakt die Qualitätsziele ab, die in den Anlagen zur Qualitätssicherung im DMP-Plattformvertrag vereinbart sind.  Die (Nicht-) Erreichung von Qualitätszielen ist mit keinen "Sanktionen" verbunden.

Der praxisindividuelle Feedbackbericht wird halbjährlich (Brustkrebs jährlich) betriebsstättenbezogen erstellt und den teilnehmenden DMP-Ärzten ca. sechs Wochen nach dem Kalenderhalbjahr (bei Brustkrebs sechs Wochen nach dem Kalenderjahr) online zur Verfügung gestellt.

Sie möchten Ihren Bericht weiterhin als Druckexemplar zugesandt bekommen? Teilen Sie dies der Gemeinsamen Einrichtung DMP Bayern ganz einfach formlos per E-Mail mit.

Lesehilfe für die Feedback-Berichte

Aktuelle Muster-Feedbackberichte

Diabetes mellitus Typ 1Diabetes mellitus Typ 1 PädiatrieDiabetes mellitus Typ 2Koronare HerzkrankheitAsthma bronchialeAsthma bronchiale PädiatrieChronisch-obstruktive LungenerkrankungBrustkrebs

 

Hilfsmittel für den Praxisalltag

 Informationsmaterial, Checklisten, Vorlagen etc. für den Praxisalltag:

Kontakt

Gemeinsame Einrichtung DMP Bayern (GE)
Geschäftsstelle
Elsenheimerstr. 39
80687 München

Telefon: 089 57093-2436

Fax: 089 57093-64955

E-Mail: info(at)ge-dmp-bayern.de